Hufe

Freitag, 01. Februar 2019

Hufe

DER HUF – DAS FUNDAMENT EINES GESUNDEN PFERDES
Der Pferdehuf ist ein anatomisches Phänomen. Das Pferd steht lediglich auf der Zehenspitze eines Zehs oder Fingers - und das fast 24 Stunden pro Tag. Nicht ohne Grund heißt es: „ohne Huf – kein Pferd“. Fakt ist also, dass eine gute Hufqualität mitunter die Voraussetzung ist für ein gesundes, dynamisches Pferd. Eine schlechte Hufstellung bzw. schlechte Hufqualität kann sehr schnell negative Auswirkung auf den gesamten Körper des Pferdes haben.

Hat das Pferd Hufprobleme, muss man dies ganzheitlich betrachten und Haltung, Hufstellung sowie die Fütterung unter die Lupe nehmen. Der Huf benötigt verschiedene Vitamine und Spurenelemente wie z. B. Zink und Biotin, um Keratin zu bilden. Keratin festigt die äußeren Schichten des Hufs und der Haut. Bei Keratinmangel werden Hufe weich und anfällig für Verletzungen. Ist der Huf einmal geschädigt, muss man geduldig sein, denn das Horn wächst relativ langsam – es dauert ca. ein ganzes Jahr bis sich ein Huf komplett erneuert hat.

BESTANDTEILE DES HUFS
Der Huf ist ein komplexes Horngebilde, welches das letzte Glied der verbleibenden Zehe umschließt. Im Folgenden ein kurzer Überblick über die Begrifflichkeiten:

1 Zehenwand
2 Seitenwand
3 Trachten
4 Kronrand
5 Ballen


Von außen erkennbar ist das Hufhorn mit der Zehenwand und den Seitenwänden. Am hinteren Ende des Hufs befinden sich die Zehenballen und die Trachten. Den oberen Rand des Hufs nennt man Kronrand.

1 Sohle
2 Strahl
3 Seitliche Strahlfurchen
4 Mittlere Strahlfurche
5 Weiße Linie
6 Tragrand

Von unten erkennt man deutlich die Sohle, den Strahl und die mittleren sowie seitlichen Strahlfurchen. Außen herum verlaufen der Tragrand und die weiße Linie.

FUNKTIONEN DES HUFS
Die Form und Qualität des Hufes hängt von vielen Faktoren ab wie z. B. Rasse, Haltungsbedingungen, Abnutzung, Fütterung, Bearbeitung. In der Wechselwirkung ist die Form des Hufes auch maßgebend für die Funktion der darüber liegenden, anatomischen Strukturen. An den Knochen innerhalb der Hornkapsel sind wichtige Strukturen befestigt wie z.B. die tiefe Beugesehne, die in ihrer Funktion wiederum sehr wichtig ist für die enorme Bewegungsdynamik der Pferde.

Der Huf selbst hat seine eigene Dynamik, die durch Belastung, sprich Bewegung hervorgerufen wird. Durch das Ab- und Auffussen wird die Hornkapsel geweitet und wieder zusammen gezogen. Dabei wird Blut durch den Huf gepumpt und wieder zurück zum Herz. Dieser Prozess ist Teil des Herz-Kreislauf-Systems wie auch des Stoffwechsels. Der Huf ist zudem ein Hornanhangsgebilde der Haut und arbeitet sogar als Entgiftungsorgan, wenn die Leber beispielsweise ausgelastet ist.

Diese ganzen Faktoren verdeutlichen, welche wichtige Rolle dem Huf in der Pferdegesundheit zukommt und weshalb wir großen Wert auf eine gute Hufqualität legen.

Mit der entsprechenden Pflege und Fütterung kann man diversen Problemen entgegen wirken bzw. vorbeugen. Mit der neuen Stiefel Hufpflegeserie wird jede mögliche Hufproblematik abgedeckt wie zum Beispiel:

  • brüchige Hufe
  • rissige Hufe
  • weiches Hornmaterial
  • Strahlfäule

Die neue 5-Fach Hufpflegeserie von Stiefel wirkt schützend, pflegend, regenerierend, festigend, feuchtigkeitsspendend. Hier stellen wir die Produkte im Einzelnen kurz vor:

Stiefel Hufhärter - mit Lebermoosextrakt
Für starke und stabile Hufe

Stiefel Hufhärter kann das Hufhorn festigen und belastbarer machen. Bei unbeschlagenen Pferden kann dadurch sogar der Abrieb vermindert werden. Für einen optimalen Effekt ist die tägliche Anwendung empfehlenswert. Positive Effekte lassen sich in der Regel nach wenigen Tagen erkennen. Die darin enthaltenen Wirkstoffe helfen dem Hufhorn Stabilität mit Flexibilität zu vereinen. Diese Eigenschaften sind essentiell für einen gesunden Huf. Zudem wird der Huf vor dem Eindringen von äußeren Schadstoffen geschützt.

Außerdem sollte bei minderwertiger Hornqualität auch immer die Fütterung mit in Betracht gezogen werden. Diese hat einen wesentlichen Einfluss auf die Neubildung von gesundem Horn. Die Neubildung eines Hufes dauert ungefähr ein Jahr.

Stiefel Hufbalsam - mit Lorbeer- und Teebaumöl
Schutz und Pflege für einen gesunden Huf

Wirksame Hufpflege durch essentielle Wirkstoffe und ätherische Öle. Die tägliche Anwendung kann sich positiv auf die Hufstruktur, Elastizität und Beschaffenheit auswirken. Der Huf wird vor Schadorganismen geschützt. Brüchigen und rissigen Hufen wird durch die feuchtigkeitsregulierende Wirkung vorgebeugt. Strahl und Kronrand werden gepflegt, bleiben geschmeidig und elastisch.

Stiefel Kräuter-Huföl - mit Hanföl, Olivenöl und Nelkenöl
Natürliche Pflege für einen starken Huf

Hufpflege auf natürlicher Basis. Pflegende Pflanzenöle und ätherische Öle kräftigen den Huf, halten ihn elastisch und beugen Rissen vor. Durch die spezielle Zusammensetzung wird der Huf, Hufstrahl und Kronrand gepflegt und geschmeidig gehalten. Der Huf wird vor Schadorganismen und aggressiven Einflüssen z.B. durch Jauche und Mist geschützt. Mit Rapsöl, Hanföl, Leinöl, Olivenöl, Teebaumöl, Wintergrünöl, Nelkenöl. Ohne Farbstoffe, Konservierungsstoffe, chemische Zusätze.

Stiefel Strahl Pflege - mit Lebermoosextrakt
Zur Vorbeugung von Strahlproblemen

Stiefel Strahl Pflege schützt, pflegt und regeneriert Strahl, Hufsohle und weiße Linie. Durch die gehaltvollen Inhaltsstoffe können feine Risse repariert werden und die Regeneration von defekten Stellen unterstützt werden.

Durch einen hohen Anteil an feuchtigkeitsspendenden Substanzen, an Provitamin B5 und Lavendelöl gibt Stiefel Strahl Pflege dem Huf, was er braucht, um sich zu regenerieren und gesundes, geschmeidiges Hornmaterial wieder aufzubauen. Der enthaltene Lebermoosextrakt hilft dem Hufhorn sich gegen Schadstoffe von außen zu schützen.

Auch schwierig erreichbare Zonen des Hufes können hiermit sicher geschützt werden. Stiefel Strahl Pflege lässt sich mit dem Sprüher leicht auf Hufstrahl und -sohle aufsprühen. Es ist zur täglichen Anwendung geeignet.

Stiefel Strahl Protect - mit organischer Kupferverbindung
Bei akutem Strahlproblem

Stiefel Strahl Protect schützt den Hufstrahl vor äußeren Einflüssen wie z.B. Ammoniak oder Urin in der Boxeneinstreu. Diese greifen häufig das Hornmaterial des Hufes an. Stiefel Strahl Protect pflegt den Strahl, hält ihn trocken und kann somit das Eindringen von Keimen in die Strahlfurche verhindern.

Zur Anwendung bei Strahl- und Hufproblemen mit einer hochaktiven Trägersubstanz (organischen Kupferverbindung). Durch die Wirkstoffkombination wird Strahl und Sohle imprägniert, wobei die Atmungsaktivität des Horns erhalten bleibt. Durch das tiefe Eindringen in die Strahlfurche wird eine besonders tiefgehende Wirkung erreicht.

DER GEHEIMTIPP FÜR FESTE HUFE:
Stiefel Biotin
Biotin (Vitamin H) ist für Hornwachstum, aber auch zur Stärkung von Fell und Haut ge- eignet und spielt eine wichtige Rolle im Fett- und Zuckerstoffwechsel. Mangelerscheinungen können zu schuppigem Fell, Hautstörungen und zu schlechter Hornqualität mit mangelnder Elastizität führen. Die Fütterung sollte über einen längeren Zeitraum (mindestens 9 Monate) erfolgen, da Biotin sich erst bei Wachstum von neuen Hornzellen bemerkbar machen kann. Hochwirksame 3-fach Formel: Biotin, Methionin und Zink.